Herzlich Willkommen in meinem Fotoblog – mein Name ist Stephen Probst

Bilder, welche Du gemacht hast haben Einfluss auf die, welche du machen wirst. So ist das Leben!

Ich habe zwar auch im Jugendalter Mitte der 1980er schon begonnen, doch so richtig mit der Fotografie beschäftige ich mich erst seit 2010 – ich bin also mehr oder weniger ein Spätstarter.

Der Zündfunke ging von einer Reportage in der Zeitschrift GEO aus, bei der ich dem Fotograf Andreas Reeg über die Schulter schauen durfte.

Fotografie ist die Kunst dreidimensionale Realität in zweidimensionale Emotion zu verwandeln (FerryFotoBruck)

Begonnen habe ich dann mit der Landschaftsfotografie. Das mache ich immer noch sehr gerne. 2017 kam dann die Portrait- und Menschenfotografie dazu, die mittlerweile auch den Hauptaanteil meiner fotografischen Arbeit ausmacht. Auf der einen Seite mag ich die Ruhe in den Landschaften, am Wasser, in den Wäldern, am Meer. Auf der anderen Seite macht es auch sehr viel Freude, mit anderen Menschen zusammen etwas zu kreieren, egal ob in Farbe oder auch sehr gerne in schwarzweiss.

Es wurde alles schon fotografiert – nur noch nicht von jedem.

In erster Linie ist es mir wichtig, bei allem Streben nach guten Ergebnissen den Spaß an der Sache nicht zu vergessen. Fast ebenso wichtig ist es mir, bei allem authentisch zu bleiben.

Du möchtest auch mal als Modell vor der Kamera stehen? Du hast eine Idee, die Du gerne umsetzen möchtest? Das geht!
Du gibst mir die Zeit, ich gebe dir die Bilder – auch TFP genannt. Sowohl die Vorbereitung, das Shooting selbst und auch die Nachbereitung sind immer Teamwork: deswegen gehe ich sehr gerne auch auf deine Anregungen ein.

Über Rückmeldungen oder Anfragen freue ich mich immer!

Herzlichst
Stephen Probst

“Fürchte Dich nicht vor der Perfektion, denn Du wirst sie nie erreichen.”
(Salvatore Dali, 1904-1989)